Die Biografie des Fotografen John Chikago (Wolfgang Schulz):

John Chikago, 1970, Isle of Wight Festival

Wolfgang Schulz wurde am 2.Dezember 1944 in Oldenburg geboren.

Kunst-Karriere:

1976-1986

Herausgeber und Chefredakteur der Fotozeitschrift „Fotografie“

1987-1996

Herausgeber und Chefredakteur der Kunstzeitschrift „Apex“

Ausstellungen

1996   

Chapel Art Center, Hamburg/Köln

1996   

Kunsthalle Budapest, Ungarn

1997   

Verein für Kunstförderung e.V. Ochtrup

2009   

Hang on to a dream, Köln

2010  

PIMP the TIMP Vol.1, T.I.M.P. – Kunst im Etablissement, Köln

https://kunstwerknippes.wordpress.com/pimp-the-timp/pimp-the-timp-i/

Mai 2011 

Ausstellung im Betahaus, Köln

24.05.2013  

Peng Caesar, „Die Güte der Gewohnheit“, Köln; Artikel dazu auf: https://loewenherzvegan.wordpress.com/2017/05 /03/john-chicago-die-guete-der-gewohnheit/

7.9.-3.11.2018

„Summer of Love“, Kunstwerk Nippes/ Galerie Koppelmann, Köln, Photoszene Festival Köln

28.9.2018 

B-Age-Ritz zeigt „Artist´z PUB International! (No. 7): „Unter Krahnenbäumen“

14.6.-24.11.19

„Wolfgang Schulz und die Fotoszene um 1980. Fotografie neu ordnen“, MKG, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Online & Print

25.07.1978

Artikel „Eine neue Kunstgattung: Fotografie“, in Rheinpfalz

1999    

Stadtkulturmagazin Januar/1999, Wolfgang Schulz & Lars Albat „Freie Liebe, freier Sex? Man verliebte sich, und aus war´s damit“

3.8.2011    

Region Harz, „Sie ließen ihn ziehen, und dann zog er weiter. Fotos vom legendären Langelsheim-Open-Air 1971“, Heinz-Georg Breuer

2011   

Spiegel online, „Hippe-Fotoschatz: Liebe, Knips und Zärtlichkeit“;

http://www.spiegel.de/einestages/hippie-fotoschatz-a-947269.html

2018-2033  

Bild ‚314_114623_093_03.jpg‘ in Schulbuch abgebildet, Westermann / ZRE, LE: Bildungshaus Schulbuchverlage GmbH, Susanne Guse, Georg-Westermann-Allee 66, 38104 Braunschweig

25.09.2018  

Artikel in der kölnischen Rundschau, „Atmosphäre wie beim Woodstock-Festival. Der Fotograf Wolfgang Schulz hat die Hippie-Kultur in den späten 1960er Jahren dokumentiert“, von Christopher Dröge

14.6.-24.11.19 

1. Im Rahmen der Ausstellung „Wolfgang Schulz und die Fotoszene um 1980. Fotografie neu ordnen“, MKG, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, gab das NDR eine Hörprobe:

https://www.ndr.de/media/Wolfgang-Schulz-und-die-Fotoszene-um-1980-,audio524044.html?fbclid=IwAR2pMcv7fi0zeXFKdX7tneP4Lsw6Cko2XykFpAWd0QyqU8U9qES7efXU9Uo

2. Beitrag und Hörprobe Deutschlandfunk „Die Neuordnung der Fotografie“, von Carsten Probst, 16.6.2019

Link:

https://www.deutschlandfunk.de/wolfgang-schulz-ausstellung-die-neuordnung-der-fotografie.691.de.html?dram%3Aarticle_id=451459&fbclid=IwAR3FQOUBGVXb4klhv76v85sKVsEYZvD5zhF2TOHOKV21Twb3cMPLCZsKKfs

One thought on “Biografie

  1. Zufällig wiedergefunden…..!?
    Hi John (Wolfgang) ,
    Erinnerst Du Dich noch an die durchzechten Nächte in Göttingen? Und an mich: Dieter, der gegenüber von der GALERIE APEX wohnte?
    Wäre schön, wenn wir wieder Kontakt hätten – wohne in Hilden. Deine Zeitschriften(sammlung) FOTOGRAFIE habe ich immer noch…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.